Belcanto-Chor Berlin

Der Belcanto-Chor Berlin

Belcanto_1214_1000px

Der Belcanto Chor macht sich warm für das Weihnachtskonzert in Adlershof 2014

Unter dem Dach des Chorverbandes Berlin e.V. vereinen sich zur Zeit über 200 Chöre. Einer davon ist der Belcanto-Chor Berlin. Um erfolgreich zu sein und die Aufmerksamkeit eines kritischen Publikums auf sich zu lenken, bedarf es neben großer Freude an der Musik auch angestrengter Arbeit und eines profilierten Repertoires.

Hart gearbeitet wird vor allem in den wöchentlichen Proben. Sie werden seit August 2013 von Anna-Christina Gorbatschova  geleitet. Vor allem vor größeren Konzerten sind neue Stücke einzustudieren, daneben darf die Pflege des bisherigen Liedbestandes nicht zu kurz kommen.

Sonntagskonzert des Berliner Chorverbandes im Kammermusiksaal der Berliner Philharmonie am 21. April 2013

Neben den regulären Proben finden – über das Jahr verteilt – ein bis zwei Probenwochenenden statt. Hier trifft sich der Chor, um an zwei aufeinanderfolgenden Tagen konzentriert und ungestört arbeiten zu können. Diese Wochenenden gewinnen insbesondere dann an Reiz, wenn sie im Umland von Berlin stattfinden. Wir haben dann einfach mehr Zeit füreinander als bei den wöchentlichen Proben.

Diabelli-Konzert mit dem Akademischen Universitätsorchester Magdeburg, Dezember 2012

Alle Chormitglieder sind Laien. Der Belcanto-Chor ist ein »bunter Haufen«: Die Altersspanne seiner Mitglieder reicht von Mitte 20 bis 70 Jahre, sie kommen aus verschiedenen Stadtteilen Berlins, häufig sind sie auch Zugereiste; sie gehen den unterschiedlichsten Berufen und Tätigkeiten nach – bei Belcanto singen Lehrer, Handwerker und Mediziner ebenso wie Büroarbeiter, Pensionäre und Studenten.

Probenwochenende in Blankenburg 2012

Vielleicht ist es gerade auch diese schillernde Mischung, die das gute Klima bei Belcanto ausmacht. Herzlicher Empfang und freundlicher Umgang machen Neulingen den Einstieg leicht. Besonders bekommt man die »Belcanto-Atmosphäre« auf Probenwochenenden oder bei Konzertreisen zu spüren; oder bei den Festen, die begeistert und regelmäßig gefeiert werden.

Probenwochenende mit dem Orchester der OvGU Magdeburg

Vielleicht verspürt der eine oder andre jetzt Interesse, dem Singen bei Belcanto aktiv zu frönen. Nähere Informationen hierzu sind unter der Rubrik »Mitsingen« zu finden.

Der Belcanto-Chor Berlin ist mittlerweile zu einer festen Größe im Kulturleben in Berlin-Friedrichshain und darüber hinaus geworden. An der in den letzten Jahren deutlich gewachsenen Konzerttätigkeit in Berlin und außerhalb der Stadt ist das am besten zu erkennen:
Belcanto sang u.a. im Kammermusiksaal der Berliner Philharmonie, in der Berliner Nikolaikirche und der Französischen Friedrichstadtkirche, in der St.-Bartholomäus- und der Galiläa-Kirche Berlin-Friedrichshain, der Osterkirche Berlin-Wedding und der Heilandskirche in Potsdam-Sacrow, im Neuen Glashaus des Botanischen Gartens Berlin-Dahlem, im Peter-Behrens-Turm Oberschöneweide, in der Gemäldegalerie am Berliner Kulturforum, im Zeiss-Großplanetarium und in der Alten Feuerwache Friedrichshain. Konzertreisen führten den Chor in den südlichen Schwarzwald, den Harz, nach Dresden, auf die Insel Usedom und nach München.
Als besondere Bereicherung empfinden wir die Reisen nach Karditsa/Griechenland (2006) und Odense/Dänemark (2008)

Peter, Harry, Rainer, Gregor und Wolfgang in Griechenland

Viele unserer Besucher sind bereits Stammgäste. Das gemeinsame Interesse an (Chor-)Musik verbindet den Chor mit seiner Zuhörerschaft. Der Belcanto-Chor Berlin will auch in Zukunft seinen ehrgeizigen Zielen treu bleiben. Kontinuierlich arbeiten, das Repertoire stetig ausbauen ohne dabei das eigene Profil zu verlieren und die Qualität der Darbietungen ständig steigern. Er kann auch gar nicht anders: Denn seine Verpflichtung führt er im eigenen Namen – Belcanto,  der “schöne Gesang”.